Zeppelin

 

Wagennummer 57''


Allgemein:
Zusatzinformationen:
Angaben bei Lieferung
Bauart:
zweiachsiger Straßenbahntriebwagen in Zweirichtungsbauweise
Baujahr:
1912 zur Probe erhalten
Hersteller Untergestell/Drehgestell:
Waggonfabrik Uerdingen
Hersteller Wagenkasten:
Waggonfabrik Uerdingen
Hersteller Elektrik:
Siemens-Schuckert-Werke, Berlin (SSW)
Achsanordnung: Bo
   
   
Technische Daten:
Achsabstand: 2 500 mm
Drehzapfenabstand:  
Länge über Wagenkasten:
8 730 mm
Länge über Kupplung:
9 700 mm
Breite: 2 100 mm
Höhe: 3 400 mm
Fußbodenhöhe Einstiegsbereich/Innenraum:
710/890 mm
Sitzplätze/Stehplätze: 18/20
Leergewicht:
11,5 t
Gesamtgewicht:
 
Wagenkasten:
Holzaufbau mit Blechverkleidung, Schleppdach
Bremsen:
Klotzbremse, Kurzschluss- und Widerstandsbremse
Stromabnehmer:
Rollenstromabnehmer
Fahrschalter Steuerung:
Schleifringfahrschalter mit Kurbel
Motor:
Gleichstrom
Gesamtleistung:
2 x 26 kW
Höchstgeschwindigkeit:
 
Umbau Wagenkasten:
anfangs verjüngte und abgeschrägte Plattformen, später an Residenzwagen angepasst
1935/1936 Anbau Kletterschutz
1938/1939 Anbau Dachschilderkästen
1959 Ersatz des Fahrgestells durch Gestell eines Residenztriebwagens mit 2,80 m Achsabstand
Umbau Elektrik:
1913 Lyrabügel
1928 - 1930 Frischstromheizung
1929 - 1936 Umbau Motoren auf 37 kW
1933 - 1936 Scherenstromabnehmer
1936 Fahrtrichtungsanzeiger
1938 Schlusslicht
1948 - 1950 feste Scheinwerfer
1960 Magnetschienenbremsen, Fabeg-Elektrokupplung, Bremslicht
Verbleib:
1963 verschrottet
Bemerkung:
Von der Waggonfabrik Uerdingen wurde im April 1912 der Wagen für ein Jahr zur Probe unentgeltlich überlassen; 1913 erwarb die Straßenbahn den Wagen.
Durch die anfangs verjüngten und abgeschrägten Plattformen wurden die Wagen als Zeppelin bezeichnet.
   

 Datensammlung Wagenpark TSNV e.V. erstellt durch Susanne Heller und Volker Dürr, Stand: 14.01.2015

 

Nürnberger   Nürnberger Stahlumbau   Seite nach oben Zeppelin   Residenzwagen Tw 58 - 63